Impressum

Wie viel Wert legen Konsumenten auf die Herkunft eines Produkts? Dieser Frage sind Forschende des Instituts für Customer Insight an der Universität St.Gallen (ICI-HSG) nachgegangen. Gemäss der Untersuchung, welche die HSG-Wissenschaftler mit der htp St.Gallen Managementberatung AG und der Kommunikationsagentur Jung von Matt/Limmat durchgeführt haben, suchen Verbraucher gerade in Zeiten der Globalisierung nach authentischen Produkten. Wie die Studie «Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?» zeigt, sind Schweizer Konsumenten im Premiumsegment bereit, für Regionalprodukte zwischen 20 und 30 Prozent mehr zu bezahlen.

Konsumenten ziehen Regionalprodukte sogar Bio-Produkten vor. 65 Prozent der befragten Personen geben an, mindestens einmal pro Woche Regionalprodukte zu kaufen. Das Preispremium ist bei Käse am höchsten, bei Früchten und Gemüse am geringsten. Das Migros Label «Aus der Region. Für die Region» ist am bekanntesten (28%). Das zeigt die aktuelle Studie «Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?».

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Medienmitteilung.

Bezug der Studie «Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?»
Institut für Customer Insight an der Universität St.Gallen (ICI-HSG)
Tel. +41 71 224 21 31 www.ici.unisg.ch

Kontakte für inhaltliche Rückfragen und Interviews
Dr. Stephan Feige, htp St.Gallen: sfeige@htp-sg.ch, +41 79 458 77 77
Roman Hirsbrunner, Jung von Matt/Limmat, roman.hirsbrunner@jvm.ch, +41 44 254 66 00
Dr. Philipp Scharfenberger, Universität St.Gallen (ICI-HSG), philipp.scharfenberger@unisg.ch, +41 71 224 76 86