Impressum
de
en

Insight Blog

Explorative Methods

Explorative Methoden

Wie nutzen Kunden Produkte tatsächlich? Welche Probleme im Alltag der Kunden könnten Produkte zusätzlich lösen, ohne dass es die Kunden bisher ahnen? Wie wird eine Marke in ihrer Brand-Community diskutiert? Welche Rolle spielen Influencer im Kaufentscheidungsprozess? Mit explorativen Methoden finden wir Antworten auf Fragen, die bei traditionellen Kundenbefragungen oder der Analyse von Big Data unbeantwortet bleiben. Ziel ist es, konkrete Handlungsempfehlungen für Unternehmen abzuleiten.
Zu explorativen Methoden zählen beispielsweise der ethnographische Ansatz im weiteren Sinne sowie Interviews, Verhaltensbeobachtungen oder die Analyse von Text-, Bild- und Videomaterial im engeren Sinne.

Zusammenfassend erlaubt und die Anwendung von explorativen Methoden:

• Das Eintauchen in die natürliche Lebensumgebung von Konsumenten
• Das Verstehen von Einstellungen und Verhaltensweisen
• Eine wissenschaftlich systematisierte Herangehensweise an die komplexe Realität
• Eine wertvolle vertiefende Ergänzung zu quantitativen Daten

 

Projekte

Harley Davidson: Subcultures of Consumption

Prof. Dr. John Schouten benutzte ethnographische Methoden, um für Harley Davidson ein besseres Verständnis des Konzepts „subcultures of consumption“ zu gewinnen. Sein bahnbrechender Artikel “Subcultures of Consumption: An Ethnography of the New Bikers ”im JCR (1995) legte den Grundstein für das Konzept von „brand communites“ und anderen Formen von Konsumenten-Kollektiven. Diese Einblicke waren und sind noch von höchster Relevanz für Praktiker und Forscher. Die ethnographischen Insights wurden für Harley Davidson in konkrete Implikationen für die Produktentwicklung, Markenerweiterung und die Steuerung von Konsumenten-Communites übersetzt.

 

 

Stadt St.Gallen: Smart City St.Gallen

Eine Smart City ist ein städtisches Gebiet, das durch die Verwendung von digitalen Technologien effizienter, umweltfreundlicher und sozial inklusiver geworden ist. Für die Stadt St.Gallen wird ein Rahmenplan entwickelt, der es erlaubt, die Stadt als Ganzes „smarter“ zu machen. Dabei wird die St. Galler Bevölkerung in mehreren Phasen direkt eingebunden. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Smart Mobility, wozu die Audi AG und die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) als Projektpartner gewonnen werden konnten.

Audi, BSH, Siemens, Allianz, Hornbach: Leben der Zukunft

Wie wollen wir in 10 Jahren leben? Mittels umfänglichen Expertengesprächen soll ein branchenübergreifendes Zukunftsbild skizziert werden. Dabei sollen Einsichten in glaubwürdige, wünschenswerte Alltagswelten in 10 Jahren als Entscheidungsbasis für die Entwicklung von Geschäftsfeldern, Geschäftsmodellen, Produkten und Dienstleistungen dienen. Dieses Projekt wird zusammen mit der Audi AG sowie einem Unternehmenskonsortium (u.a. BSH, Siemens, Allianz, Hornbach) durchgeführt.

Unsere Themen auf LinkedIn

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

23.11.2017

"Der Druck hat uns motiviert" - Interview in der Handelszeitung mit unserem Direktor Prof. Dr. Wolfgang Jenewein, der seine Rolle als akdaemischer EMBA-Direktor aufgibt, um sich...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

23.11.2017

Unser neuer „Insight Blog“ ist jetzt live – folgt uns für Aktuelles aus unserer Forschung, unseren neuesten Publikationen und vielem mehr. // Our new „Insight Blog“ is...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

17.11.2017

Der in der NZZ veröffentlichte Artikel über den Einsatz von Robo-Advisors in der Vermögensverwaltung bezieht sich auf Prognosen des Instituts für Customer Insight. Es wird...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

14.11.2017

„Die #Fanthematik hat viele in Deutschland überrascht“. Unser Alumni des Monats Chris Ehrenberg beschäftigt sich seit Längerem intensiv mit dem Thema „Fussball im...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

14.11.2017

Der von Benedikt Jahn (BMW Group), Jennifer Treiber-Ruckenbrod (BMW Group), Philipp Scharfenberger (ICI-HSG) und Torsten Tomczak (ICI-HSG) verfasste Artikel «Spagat in der...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

10.11.2017

2. Tag des Influencer Marketing Bootcamps der Universität St. Gallen. In der Nightsession laufen unsere kreativen Talente gecoacht von Dr. oec. Dr. oec. Hans-Peter Kleebinder und...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

09.11.2017

Unser Kooperationspartner BMW Group sucht Praktikant(in) im Bereich Produktmanagement Digitale Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier:

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

31.10.2017

Interview mit einem unserer Direktoren, Prof. Dr. Wolfgang Jenewein, zum Thema "Führung in Wirtschaft und Sport": https://lnkd.in/gqDA6CX

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

28.10.2017

Die erste Influencer Marketing Konferenz der Schweiz findet am 8. November in Zürich statt. Das Institut für Customer Insight wird dabei von Martin Faltl vertreten, der über die...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

27.10.2017

Interessante Einblicke in das Leben eines Sportchefs. Zudem zeigt unser CAS Sportmanagement-Lehrgang-Alumni Christoph Spycher, wie er sich optimal auf die „Karriere danach“...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

25.10.2017

Das von Theo Lieven verfasste Buch „Brand Gender – Increasing Brand Equity Through Brand Personality“ ist soeben beim renommierten Verlag Palgrave Macmillan erschienen. Auf...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

24.10.2017

Der von Reto Hofstetter, Suleiman Aryobsei, und Andreas Herrmann verfasste Artikel „Rethinking Crowdsourcing” ist vom Harvard Business Review veröffentlicht worden. Die...