Impressum
de
en

Insight Blog

Experimental Research

Experimental Research

Eine der Königsdisziplinen der empirischen Forschungsmethodik ist die Experimentalforschung. Das besondere an Experimenten ist, dass sich die Kausalität von Zusammenhängen überprüfen lässt – das heisst, Experimente ermöglichen einen sehr genauen Einblick in das Zusammenspiel von Einflussgrössen auf Zielgrössen (z. B. wie sich Produktdesign auf Präferenzen und Absatz auswirkt). Experimente helfen in besonderer Weise, Zusammenhänge zu verstehen und Entscheidungen zu fundieren.

Das saubere Durchführen von Experimenten im Labor, im Feld oder auch in virtueller Realität setzt eine gute Kenntnis der Methodik und Erfahrung im Umgang mit dieser Methodik voraus. Wir verfügen über einen breiten Erfahrungshorizont in der Durchführung von Experimenten, den wir mit dem Aufkommen neuer technischer Möglichkeiten kontinuierlich erweitern. Es ist zudem eines unserer wesentlichen Ziele, diese Kompetenz im Rahmen von Lehre und Kooperationsprojekten an Studenten, Führungskräfte und Unternehmen weiterzugeben.

 

Projekte

Audi: Produktkonfiguration leicht gemacht

Kunden stehen zu Beginn des Konfigurationsprozesses vor einer Vielzahl an Attributen und Attributausprägungen. Diese Komplexität wirkt sich meist negativ auf die Zufriedenheit mit dem Konfigurationsprozess und die Evaluierung des konfigurierten Produkts aus. Das von Audi beauftragte Projekt untersucht, ob sich eine Vorkonfiguration, welche auf den durch den Kunden artikulierten Präferenzen basiert, positiv auf dessen Zufriedenheit mit dem Konfigurationsprozess und dem konfigurierten Produkt auswirkt. Die experimentellen Studien zeigen den positiven Effekt Präferenz-basierter Konfiguratoren auf, welches auf Basis von Daten von Audi überprüft wird.

Verkehrsdienst Zürich: Lichtverhältnisse und Fahrverhalten

Wie reagieren Fahrzeuglenker auf Veränderungen des Umgebungslichts? Eine ausführliche Sekundärdatenanalyse zeigt, dass die gefahrene Geschwindigkeit paradoxerweise ansteigt, wenn das (natürliche) Umgebungslicht reduziert ist. Darauf aufbauend wird untersucht, ob die gefahrene Geschwindigkeit mittels einer Verbesserung von (künstlichem) Strassenlicht reduziert werden kann. Dieses Projekt wird in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung durchgeführt. Je eine Publikation befindet sich in Vorbereitung sowie im Review-Prozess.

Audi: Konfigurationen zwischen Orient und Okzident

Können in den asiatischen Wachstumsmärkten dieselben Konfigurationssysteme eingesetzt werden wie in traditionellen westlichen Märkten? Asiaten sind durch eine holistische Denkweise gekennzeichnet, während Europäer zu analytischem Denken tendieren. Diese kulturellen Unterschiede spiegeln sich auch im Konsumentenverhalten wider: Asiaten sprechen besser auf parallele Konfigurationsformate an, während westliche Konsumenten sequentielle Formate präferieren. Dieses Projekt wird in Zusammenarbeit mit der Columbia University und der Nanyang Technological University durchgeführt; die Ergebnisse befinden sich im Review-Prozess.

Unsere Themen auf LinkedIn

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

23.11.2017

"Der Druck hat uns motiviert" - Interview in der Handelszeitung mit unserem Direktor Prof. Dr. Wolfgang Jenewein, der seine Rolle als akdaemischer EMBA-Direktor aufgibt, um sich...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

23.11.2017

Unser neuer „Insight Blog“ ist jetzt live – folgt uns für Aktuelles aus unserer Forschung, unseren neuesten Publikationen und vielem mehr. // Our new „Insight Blog“ is...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

17.11.2017

Der in der NZZ veröffentlichte Artikel über den Einsatz von Robo-Advisors in der Vermögensverwaltung bezieht sich auf Prognosen des Instituts für Customer Insight. Es wird...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

14.11.2017

„Die #Fanthematik hat viele in Deutschland überrascht“. Unser Alumni des Monats Chris Ehrenberg beschäftigt sich seit Längerem intensiv mit dem Thema „Fussball im...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

14.11.2017

Der von Benedikt Jahn (BMW Group), Jennifer Treiber-Ruckenbrod (BMW Group), Philipp Scharfenberger (ICI-HSG) und Torsten Tomczak (ICI-HSG) verfasste Artikel «Spagat in der...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

10.11.2017

2. Tag des Influencer Marketing Bootcamps der Universität St. Gallen. In der Nightsession laufen unsere kreativen Talente gecoacht von Dr. oec. Dr. oec. Hans-Peter Kleebinder und...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

09.11.2017

Unser Kooperationspartner BMW Group sucht Praktikant(in) im Bereich Produktmanagement Digitale Dienste. Weitere Informationen finden Sie hier:

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

31.10.2017

Interview mit einem unserer Direktoren, Prof. Dr. Wolfgang Jenewein, zum Thema "Führung in Wirtschaft und Sport": https://lnkd.in/gqDA6CX

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

28.10.2017

Die erste Influencer Marketing Konferenz der Schweiz findet am 8. November in Zürich statt. Das Institut für Customer Insight wird dabei von Martin Faltl vertreten, der über die...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

27.10.2017

Interessante Einblicke in das Leben eines Sportchefs. Zudem zeigt unser CAS Sportmanagement-Lehrgang-Alumni Christoph Spycher, wie er sich optimal auf die „Karriere danach“...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

25.10.2017

Das von Theo Lieven verfasste Buch „Brand Gender – Increasing Brand Equity Through Brand Personality“ ist soeben beim renommierten Verlag Palgrave Macmillan erschienen. Auf...

Institute for Customer Insight - University of St.Gallen

24.10.2017

Der von Reto Hofstetter, Suleiman Aryobsei, und Andreas Herrmann verfasste Artikel „Rethinking Crowdsourcing” ist vom Harvard Business Review veröffentlicht worden. Die...