Impressum
de
en

Insight Blog

Publikation: Worauf kommt es wirklich an auf dem Weg zum autonomen Fahren? Prof. Dr. Andreas Herrmann wird Visiting Professor@LSE Forschung: The Digital Behavior Change Journey – Wie funktioniert digitale organisationale Transformation? Forschung: MAKE IT HAPPEN – Klarheit und Umsetzungsfähigkeit in Zeiten unbegrenzter Möglichkeiten Publikation: Diese 7 Technologien verändern das Marketing – Was Marketeers wissen müssen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein Forschung: Wie Sprache uns (ver)führt – Der subtile Einfluss von Konsumvokabular auf die Kommunikation über Produkte in Online-Diskussionsforen Publikation: Alexa is talking to my customer! Herausforderungen und Chancen im Voice Marketing Forschung: Der Einfluss narzisstischer Kommunikation in sozialen Produktkonfiguratoren Video: Autonomes Fahren – Kurze Insights zu spannenden Themen Publikation: Wie sieht die Zukunft des Asset Managements aus? Sieben Trends, die die Industrie verändern Publikation: Wie können wir mithilfe von digitalen Plattformen gesellschaftliche Herausforderungen adressieren? Publikation: Wie begegnen wir dem demografischen Wandel? Insight Research: Versorgen uns Elektrofahrzeuge künftig mit Energie? Insight Research: Gestaltung sinnstiftender Arbeit Insight Research: Beeinflussen Marken unsere Persönlichkeit? Artikel veröffentlicht in der „Automobil Industrie“ Insight Research: Psychological Brand Ownership Insight Research: Selbstmanagement, Passion und Compassion in Transformationsprozessen Insight Research: Künstliche Intelligenz in der Finanzindustrie Der Brand Excellence Circle zu Gast bei Red Bull Stipendium für die Summer School an der University of Michigan Kann Revolut zum Amazon des Bankings werden? Universität St. Gallen auf Platz 4 im „Financial Times“-Ranking Content aus der Crowd statt aus der Eigenproduktion Insight Research: (Shared) Autonomous Vehicles und dessen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen und Kundenkontaktpunkte im Premiumautomobilmarkt Buch „Die autonome Revolution“ veröffentlicht Artikel veröffentlicht in HBR France und Harvard Business Manager Steven Neubauer (Former Managing Director NZZ) zu Gast in der Vorlesung „Marketing“ Buchkapitel zum Thema Gift-Giving veröffentlicht Authentizität als Erfolgsfaktor im Kontext der Digitalen Transformation Artikel veröffentlicht im Journal of Cleaner Production Möge der Purpose mit Dir sein! Interview und Artikel veröffentlicht zur Mobilität der Zukunft Swiss Consumer Research Summit 2018 in Zermatt ICI veröffentlicht Buchkapitel zum Thema Elektromobilität ICI veröffentlicht Beitrag im Handelsblatt ICI im Wirtschaftsmagazin BILANZ über Tesla und seine Kunden Insight Research: Das Kundenverständnis von Premiumwerten ICI auf der CCT Conference 2018 in Odense Interview über die Zukunft des autonomen Fahrens ICI in der NZZ über autonomes Fahren in der Schweiz Insight Research: Make Change Happen Digitally

Insight Research: Transformational Influence

Jeder von uns kennt das: Wenn man zwischen zwei Alternativen (Obstsalat vs. Schokokuchen) wählen muss, weiss man oft, welche die richtige und gesunde Option ist. Dennoch fällt es uns oft schwer, die richtige Entscheidung konsequent zu treffen. Gibt es denn eine Möglichkeit, Menschen dazu zu bewegen, die richtigen und gesunden Alternativen im Alltag auszuwählen? In anderen Worten, können wir Menschen dazu befähigen, konsistent den Obstsalat dem Schokokuchen vorzuziehen?

Erste Erkenntnisse von Arseny Pyatikhatka vom ICI weisen darauf hin, dass konsequent richtige Entscheidungen mit einer Transformation der fundamentalen Einstellung des Menschen gegenüber den Alternativen einhergehen. Zum Beispiel, nur wenige von uns müssen mit der Entscheidung kämpfen, ob man morgens die Zähne putzt oder nicht. Und das nicht weil das Zähneputzen inhärente Freude bereitet, sondern weil wir uns als jemanden sehen, der morgens die Zähne putzt (auf der Identitätsebene). Analog dazu sehen sich Menschen, die konsequent bei der gesunden Wahl bleiben, als jemanden, der den Obstsalat dem Schokokuchen vorzieht.

Interessanterweise genügen oft kleine Erinnerungen, um solche Veränderungen auf der Identitätsebene auszulösen. Die Analyse solcher Trigger und der zugrundeliegenden psychologischen Mechanismen steht im Fokus des Forschungsprojektes „Transformational Influence“.

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The token used in the request has expired.