Impressum
de
en

Insight Blog

Publikation: Worauf kommt es wirklich an auf dem Weg zum autonomen Fahren? Prof. Dr. Andreas Herrmann wird Visiting Professor@LSE Forschung: The Digital Behavior Change Journey – Wie funktioniert digitale organisationale Transformation? Forschung: MAKE IT HAPPEN – Klarheit und Umsetzungsfähigkeit in Zeiten unbegrenzter Möglichkeiten Publikation: Diese 7 Technologien verändern das Marketing – Was Marketeers wissen müssen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein Forschung: Wie Sprache uns (ver)führt – Der subtile Einfluss von Konsumvokabular auf die Kommunikation über Produkte in Online-Diskussionsforen Publikation: Alexa is talking to my customer! Herausforderungen und Chancen im Voice Marketing Forschung: Der Einfluss narzisstischer Kommunikation in sozialen Produktkonfiguratoren Video: Autonomes Fahren – Kurze Insights zu spannenden Themen Publikation: Wie sieht die Zukunft des Asset Managements aus? Sieben Trends, die die Industrie verändern Publikation: Wie können wir mithilfe von digitalen Plattformen gesellschaftliche Herausforderungen adressieren? Publikation: Wie begegnen wir dem demografischen Wandel? Insight Research: Versorgen uns Elektrofahrzeuge künftig mit Energie? Insight Research: Gestaltung sinnstiftender Arbeit Insight Research: Beeinflussen Marken unsere Persönlichkeit? Artikel veröffentlicht in der „Automobil Industrie“ Insight Research: Psychological Brand Ownership Insight Research: Selbstmanagement, Passion und Compassion in Transformationsprozessen Insight Research: Künstliche Intelligenz in der Finanzindustrie Der Brand Excellence Circle zu Gast bei Red Bull Stipendium für die Summer School an der University of Michigan Kann Revolut zum Amazon des Bankings werden? Universität St. Gallen auf Platz 4 im „Financial Times“-Ranking Content aus der Crowd statt aus der Eigenproduktion Insight Research: (Shared) Autonomous Vehicles und dessen Auswirkungen auf die Verkaufszahlen und Kundenkontaktpunkte im Premiumautomobilmarkt Buch „Die autonome Revolution“ veröffentlicht Artikel veröffentlicht in HBR France und Harvard Business Manager Steven Neubauer (Former Managing Director NZZ) zu Gast in der Vorlesung „Marketing“ Buchkapitel zum Thema Gift-Giving veröffentlicht Authentizität als Erfolgsfaktor im Kontext der Digitalen Transformation Artikel veröffentlicht im Journal of Cleaner Production Möge der Purpose mit Dir sein! Interview und Artikel veröffentlicht zur Mobilität der Zukunft Swiss Consumer Research Summit 2018 in Zermatt ICI veröffentlicht Buchkapitel zum Thema Elektromobilität ICI veröffentlicht Beitrag im Handelsblatt ICI im Wirtschaftsmagazin BILANZ über Tesla und seine Kunden Insight Research: Das Kundenverständnis von Premiumwerten ICI auf der CCT Conference 2018 in Odense Interview über die Zukunft des autonomen Fahrens ICI in der NZZ über autonomes Fahren in der Schweiz Insight Research: Make Change Happen Digitally

Insight Research: Psychological Safety als Schlüssel für Weiterentwicklung

Empowering people and enabling innovation

„Warum ist es auf dem Berggipfel kalt, obwohl man da näher an der Sonne ist? Warum geht das Wasser weg, wenn man reintritt? Wo war ich, bevor ich auf die Welt kam?“

Kinder stellen ungeniert Fragen, sagen, was sie denken und haben keine Angst Dinge zu hinterfragen. Kinder gehen neugierig auf Neues zu, experimentieren und lassen sich nicht schnell entmutigen. Wenn etwas schief geht, stehen sie wieder auf und probieren es einfach nochmal. Dadurch lernen sie, entwickeln sich weiter und kreieren Neues. Diese Lernverhalten sind die Essenz für Fortschritt.

Doch gerade diese Art des Lernens haben viele Erwachsene verlernt. Erwachsene bewegen sich in Organisationen und Gesellschaften innerhalb vorgegebener Verhaltensmuster. Sie sind sozialisiert gewisse Verhaltensweisen zu meiden. Sie trauen sich oft nicht Pläne in Frage zu stellen, ehrlich ihre Meinung zu äussern oder eigene Ideen umzusetzen, weil sie fürchten, dass sie auf Ablehnung stoßen und Fehler und Fehlverhalten negative Konsequenzen für sie haben. Kinder hingegen lassen sich weniger abhalten von Gedanken, warum sie Dinge nicht tun sollten. Sie denken weniger an Grenzen, sondern vielmehr an gute Ideen.

Organisationen brauchen diese Arbeitsumgebung, in der neue Ideen und Geschäftsmodelle entwickelt werden können. Wie oft sind bei den zunehmend komplexen Herausforderungen kreative Lösungen gefragt? Viele Organisationen, die über Jahrzehnte erfolgreich ihr Kerngeschäft optimiert haben, stehen zunehmend vor der Herausforderung – neben der Ausschöpfung bestehender Geschäftsmodelle, gleichzeitig neue Wege mit Erfolg zu beschreiten, um auch zukünftig eine zentrale Rolle bei Kunden einzunehmen.

Wie können wir Menschen in Organisationen dazu befähigen? Studien weisen darauf hin, dass effektive Teams durch den kognitiven Zustand „Psychological Safety“ gekennzeichnet sind. In diesen Teams trauen sich Teammitglieder interpersonelle Risiken einzugehen, d.h. eigene Ideen zu äussern und zu verfolgen, zu experimentieren, Fehler zuzugeben, Pläne und Entscheiden zu hinterfragen und einander Feedback zu geben, was Lernen, Innovation, Zufriedenheit und High Performance fördert.

Anna-Christina Leisin, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Customer Insight der Universität St. Gallen, promoviert zu dem Thema Psychological Safety Environments. Das Schaffen der Voraussetzungen für „Psychological Safety“ steht dabei im Fokus ihres Forschungsprojektes. Ziel ist, Strategien für Organisationen und Führungskräfte zu entwickeln, um für Teams psychologisch sichere Arbeitsumgebungen zu schaffen, um so die Potentiale für Lernen, Innovation, Zufriedenheit und Performance zu entfalten.

Sind Sie bereit, diese Umgebung für Ihre Leute zu schaffen?

Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The token used in the request has expired.