English

ICI sucht ab sofort oder nach Vereinbarung eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)

25.04.17
ICI sucht ab sofort oder nach Vereinbarung eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in)

Das Institut für Customer Insight sucht ab sofort oder nach Vereinbarung eine(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in). Genauere Informationen zu der Stelle erhalten Sie in der Stellenausschreibung.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per Mail an:

Universität St. Gallen
Institut für Customer Insight
Manuela Spirig
Bahnhofstrasse 8
CH-9000 St. Gallen
manuela.spirig@unisg.ch

ICI sucht eine(n) engagierte(n) und motivierte(n) Studenten/ in

24.04.17
ICI sucht eine(n) engagierte(n) und motivierte(n) Studenten/ in

Das Institut für Customer Insight sucht per sofort eine(n) engagierte(n) und motivierte(n) Studenten/ in.

Weitere Informationen zur Position erhalten Sie hier.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung per Mail an:

Universität St. Gallen
Institut für Customer Insight
Linda Truong
Bahnhofstrasse 8
CH-9000 St. Gallen
Linda.Truong@unisg.ch
www.ici.unisg.ch

Julian Trautwein, Head of Communications DACH & Central Eastern Europe bei Airbnb, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

10.04.17
Julian Trautwein, Head of Communications DACH & Central Eastern Europe bei Airbnb, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

Zum Abschluss der diesjährigen Guest Speaker Series begrüßte Dr. Philipp Scharfenberger diese Woche Julian Trautwein von Airbnb in seiner Vorlesung. Durch Herrn Trautweins Vortrag erhielten die Studenten einen Einblick in Airbnb’s neue Stratgie, die sich in Zukunft neben Unterkünften auch um das gesamte Reiseerlebnis dreht. Wie ein solcher Strategiewechsel auf Marketing-Seite kommuniziert werden kann, stellt eine spannende Herausforderung dar, zu der der Referent auch aktiv den Input der Studenten begrüßte.

Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert? – ICI veröffentlicht neue Studie zusammen mit der htp Managementberatung und Jung von Matt/Limmat

22.03.17
Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert? – ICI veröffentlicht neue Studie zusammen mit der htp Managementberatung und Jung von Matt/Limmat

Wie viel Wert legen Konsumenten auf die Herkunft eines Produkts? Dieser Frage sind Forschende des Instituts für Customer Insight an der Universität St.Gallen (ICI-HSG) nachgegangen. Gemäss der Untersuchung, welche die HSG-Wissenschaftler mit der htp St.Gallen Managementberatung AG und der Kommunikationsagentur Jung von Matt/Limmat durchgeführt haben, suchen Verbraucher gerade in Zeiten der Globalisierung nach authentischen Produkten. Wie die Studie «Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?» zeigt, sind Schweizer Konsumenten im Premiumsegment bereit, für Regionalprodukte zwischen 20 und 30 Prozent mehr zu bezahlen.

Konsumenten ziehen Regionalprodukte sogar Bio-Produkten vor. 65 Prozent der befragten Personen geben an, mindestens einmal pro Woche Regionalprodukte zu kaufen. Das Preispremium ist bei Käse am höchsten, bei Früchten und Gemüse am geringsten. Das Migros Label «Aus der Region. Für die Region» ist am bekanntesten (28%). Das zeigt die aktuelle Studie «Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?».

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Medienmitteilung.

Bezug der Studie «Regionalprodukte: Was ist Herkunft wert?»
Institut für Customer Insight an der Universität St. Gallen (ICI-HSG)
Tel. +41 71 224 2131 www.ici.unisg.ch

Kontakte für inhaltliche Rückfragen und Interviews
Dr. Stephan Feige, htp St.Gallen: sfeige@htp-sg.ch, +41 79 458 77 77
Roman Hirsbrunner, Jung von Matt/Limmat, roman.hirsbrunner@jvm.ch, +41 44 254 66 00
Dr. Philipp Scharfenberger, Universität St.Gallen (ICI-HSG), philipp.scharfenberger@unisg.ch, +41 71 224 76 86

Sarah Jordi, Senior Marketing Manager bei Uber, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

16.03.17
Sarah Jordi, Senior Marketing Manager bei Uber, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

Nachdem die Studenten in den vergangenen Wochen Einblicke in die Marketing-Welt aus Sicht von Konzernen und Agenturen erhalten hatten, begrüßte Dr. Philipp Scharfenberger diese Woche mit Uber ein rasant wachsendes und durchaus kontroverses Start-up in seiner Vorlesung. Senior Marketing Manager Sarah Jordi begeisterte die Studenten mit ihrem Vortrag „Make Magic – Experiential Marketing at Uber“, indem sie Uber’s beste Aktionen präsentierte. Zudem schilderte Frau Jordi anhand zahlreicher Anekdoten wie der Alltag eines Marketing-Professional in einem Start-up von Uber’s Kaliber abläuft, was eine angeregte Diskussion auslöste.

Leif Geuder, Gründer von becc agency, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

08.03.17
Leif Geuder, Gründer von becc agency, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

In seinem Vortrag zum Thema „Zukunft der Marke“ bot Leif Geuder den Studenten einen interessanten Einblick in das Geschäft einer Kreativagentur und wie sich dieses durch den digitalen Wandel verändert. Dabei lag der Fokus unter anderem auf dem Spannungsverhältnis zwischen Inhalt und Design von Marken sowie dem authentischen Umgang mit Kunden. In der abschließenden Q&A-Session löste insbesondere das Stichwort „Dematerialisierung von Marken“ einen spannenden Austausch zwischen Zuhörern und Gastreferent aus.

becc agency ist die führende Kreativagentur der BMW Group und aktueller Partner des Instituts für Customer Insights. Mehr zum Unternehmen finden Sie hier.

Universität Luzern sucht wissenschaftliche Assistenten/-innen, Doktoranden/-innen

07.03.17
Universität Luzern sucht wissenschaftliche Assistenten/-innen, Doktoranden/-innen

Die wirtschaftswissenschaftliche Fakultät an der Universität Luzern sucht ab sofort wissenschaftliche Assistenten/-innen, Doktoranden/-innen im Bereich Marketing Management.

Genauere Informationen zu der Stelle erhalten Sie in der Stellenausschreibung.

 

 

ICI auf der EMAC Conference 2017 in Groningen vertreten

06.03.17
ICI auf der EMAC Conference 2017 in Groningen vertreten

Das Institut für Customer Insight ist auf der EMAC Conference 2017 in Groningen vertreten. Die Konferenz findet vom 23.-26. Mai 2017 statt. Folgende Beiträge wurden bei der Konferenz akzeptiert:

“Lost in Fantasy or Alive in Reality: The Elution Hypothesis – Balancing Immersion and Emersion in Virtual Realities”
Autoren: Alexander Schulte-Mattler, Daniel Boller, und Andreas Herrmann
Track: Innovation and New Product and Services Developments

“Shaking Strangers or Fostering Friends: How Website Browsing Sequences Affect Consumer Purchase Behavior”
Autoren: Daniel Boller, Tobias Schlager, und Andreas Herrmann
Track: Digital Marketing

Weitere Informationen zur EMAC Conference 2017 finden Sie hier.

ICI Publikation im Journal of Service Management

28.02.17
ICI Publikation im Journal of Service Management

In einem Team aus ehemaligen und aktuellen ICI-Mitgliedern verfassten Wibke Heidig und Kollegen den Artikel „“Supersize Me!” The Effects of Cognitive Effort and Goal Frame on the Persuasiveness of Upsell Offers“, der nun im Journal of Service Management zur Veröffentlichung angenommen wurde.

Die Autoren verwenden ein Mixed-Methods-Design. Dabei wird zunächst qualitativ untersucht, wie Dienstleistungsunternehmen Upsell-Angebote gegenüber Kunden gestalten. Die daraus abgeleiteten Hypothesen werden anschließend experimentell überprüft, wodurch die Autoren zeigen, dass der in die ursprüngliche Kaufentscheidung investierte kognitive Aufwand sowie das Framing des Upsell-Angebots Einfluss auf dessen Effektivität haben.

Ralf Gehlen, CEO von P&G Switzerland, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

22.02.17
Ralf Gehlen, CEO von P&G Switzerland, zu Gast in der Vorlesung „Customer Value and Communication Management II“

Wie gelingt es einem globalen Konzern wie P&G eine Vielzahl von Marken in über 180 Ländern zu führen? Auf diese Frage gab Ralf Gehlen, CEO von P&G Switzerland, am 21. Februar in der Vorlesung von Dr. Philipp Scharfenberger Antworten.
In seinem Vortrag nahm Herr Gehlen die Master-Studenten mit auf eine Reise durch verschiedene Kontinente und veranschaulichte wie P&G Customer Insights nutzt, um Produkt- und Markenkommunikation gezielt auf kulturelle Gegebenheiten anpasst. Außerdem erhielten die Studenten Einsicht, wie P&G die enorme Komplexität einer solcher Vielzahl von Märkten hinter den Kulissen managt.
Weitere Informationen zu P&G finden Sie hier.